zurück

Zartes Pflänzchen mit starker Kraft Die neue Ausgabe von anders handeln widmet sich dem Thema Hoffnung

Hoffnung ist kein Waschbrettbauch und keine Bikinifigur, die man durch konsequentes Training erreichen könnte. Hoffnung ist ein Geschenk – für das man allerdings seine Aufmerksamkeit schulen kann. Kaum ein Denker hat sich intensiver mit der Hoffnung beschäftigt als der inzwischen 95-jährige Theologe Jürgen Moltmann. Und er tut es immer noch, wie das exklusive Interview in unserem Heft zeigt. Hoffnung ist einerseits ein zartes Pflänzchen, andererseits eine starke Kraft. Das zeigen die Geschichten dieser Ausgabe: Wie fasst man wieder Lebensmut, wenn das eigene Kind gestorben ist? Wie kann man anderen Menschen Hoffnung abgeben? Wann ist es angeraten, falsche Hoffnungen aufzugeben, und wann führen Hoffnungen sogar ins Verderben? Von welchen Hoffnungen wird die Wissenschaft derzeit getrieben – und wer ist der größte Hoffnungsheld der Bibel? Dass man Hoffnungen auch in starke Bilder fassen kann, beweist unsere große Fotostrecke mit Kinderträumen. Und der Singer-Songwriter Gil Ofarim erläutert in einem Interview, dass gerade traurige Musik wieder Lebensfreude schenken kann. Damit haben wir dann doch auch einen ganz handfesten Hoffnungstipp dabei.

anders handeln Heft 2/2021: Hoffnung. 20,5 x 26 cm, 68 Seiten

lieferbar ca. Mitte Mai 2021

Themenheft «anders handeln» 2/2021 Hoffnung (ca. Mitte Mai lieferbar)

CHF 7.50